www.beccaria.de
Qualitätsmanagement in der Kriminalprävention
 

Prevention of and Fight Against Crime 2007 With financial support from the Prevention of and  Fight Against Crime Programme European Commission – Directorate- General Justice, Freedom and Security
Prevention of and
Fight Against Crime 2007

With the financial support from the Prevention of and Fight against Crime Programme of the European Union European Commission - Directorate-General Home Affairs

Qualitätssicherung in der Polizeiarbeit. Arbeitshilfe für Planung, Durchführung

Herausgeber: Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes.

Erscheinungsjahr: 2009. Die Arbeitshilfe wurde erstmals im Jahr 2003 herausgegeben und derweil überarbeitet. Die Systematik blieb im Kern unverändert.


Inhalt

Worum geht es bei dem Werkzeug:
Die Arbeitshilfe "Qualitätssicherung in der Polizeiarbeit" unterstützt bei der Planung, der Durchführung und der Bewertung von Projekten. Sie beschreibt notwendige Arbeitsschritte, um einen hohen Qualitätsstandard von Projekten zu gewährleisten. Dabei sind die jeweiligen Schritte zusätzlich an einem Projektbeispiel verdeutlicht. Darüber hinaus gibt die Arbeitshilfe Hinweise, was im Vorfeld einer Wirkungsevaluation zwingend zu beachten ist.


Was beinhaltet das Werkzeug:

Zentrale Arbeitsschritte, die in einem Projekt zu leisten sind:

1. Handlungsbedarf und Zielbestimmung

1.1 Ausgangslage und Problembeschreibung
1.2 Ursachenanalyse
1.3 Aufklärung des Umfelds, Partner und Betroffene des Projekts
1.4 Zielbestimmung
2. Projektgestaltung
2.1 Planung der prozessbegleitenden Evaluation
2.2 Entscheidung über eine Wirkungsevaluation
2.3 Identifizierung der Zielgruppen
2.4 Maßnahmensammlung
2.5 Maßnahmenbewertung und –auswahl
2.6 Struktur- und Ablaufplan
2.7 Planung der Berichte
3. Projektumsetzung und prozessbegleitende Evaluation
3.1 Dokumentation des Projektablaufs
3.2 Bewertung und evtl. Anpassung der Maßnahmen
3.3 Erreichung der Zielgruppen
3.4 Zusammenarbeit mit Projektpartnern
3.5 Beurteilung des Ressourceneinsatzes

4. Wirkungsevaluation

5. Abschlussbericht und Kommunikation der Ergebnisse


Wer kann das Tool nutzen:

Die Arbeitshilfe wendet sich an Verantwortliche und Planer im Bereich der Kriminalitätsbekämpfung und Verkehrssicherheitsarbeit. Sie ist für Fachleute der Polizei und anderer Einrichtungen gedacht, die in den Bereichen Kriminalitätsbekämpfung, Kriminalprävention oder Verkehrssicherheitsarbeit tätig sind.


Wo ist das Werkzeug einzusetzen:

Bei der Planung, Durchführung und Bewertung von Projekten


Was bringt das Werkzeug:

Anwender der Arbeitshilfe bekommen einen Leitfaden, um

  • Projekte zielgerichtet auf die Beseitigung bzw. Reduzierung eines erkannten Problems auszurichten,
  • ursachenorientierte und effiziente Lösungsstrategien zu entwickeln,
  • den Projektfortschritt zu bewerten und die Umsetzung von Maßnahmen ggf. an Veränderungen anzupassen (prozessbegleitende Evaluation),
  • die Voraussetzungen für eine Wirkungsevaluation (Wirksamkeitsüberprüfung) des Projekts zu schaffen.

Download

Qualitätssicherung in der Polizeiarbeit. Arbeitshilfe für Planung, Durchführung und Bewertung von Projekten

 

Bei Fragen, Anregungen und Kritik zu der Arbeitshilfe können Sie sich gerne wenden an:

Dr. Volkhard Schindler
Zentrale Geschäftsstelle Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes
Taubenheimstr. 85
70372 Stuttgart
Tel. 0711 / 5401-2063
volkhard.schindler@lka.bwl.de